.
  Wasserwerte
 
"

Wasserwerte

 

Jedes Kleinkind weiß das Fische bzw. Zierfische im Wasser leben. Doch Wasser ist nicht gleich Wasser! Wasser kann die unterschiedlichsten wasserwerten haben, die für viele Zierfischarten sehr unterschiedlich sind. deshalb sollte man sich ausreichend darüber informieren hier versuche ich sie einwenig mit den wichtigsten wasserwerten vertraut zu machen.


PH:
der Ph wert misst ob das Wasser eher sauer oder alkalisch ist. Wasser ist bei einem Ph wert von 7 neutral also nicht alkalisch oder sauer!
Mit einem sogenanten Test - Kasten z.B. von Tetra kann der ph wert gemessen werden.
Meist ist es nicht nötig etwas an diesem wert zu ändern da die heutigen Zierfisch Zuchten einen sehr hohen Spielraum aushalten. falls sie aber einen Anspruchsvolleren Fisch besitzen sollte schon ein wenig darauf geachtet werden z.B. bei Diskussen. Zum sinken des Ph - wertes kann man so genanntes Torfgranulat in den Filter geben, diese Methode erhöht aber gleichzeitig Karbonathärte!

Die Härte:

Die Härte, Karbonathärte (KH) und die Gesamthärte (dGH) kann man ebenfalls mit einem so genanten Test - Kasten messen und Gegenfalls (auch nur bei besonders anspruchsvollen fischen) mit mitteln aus dem Zoofachgeschäft anpassen.


Härtegrad von Wasser:

4°dGH sehr weiches Wasser
4 bis 8°dGH weiches Wasser
8 bis 12° dGH mittelhartes Wasser
12 bis 17°dGH hartes Wasser
18°dGH sehr hartes Wasser

Bitte versuchen sie nicht mit aller kraft die "optimalen" wasserwerte zu erzwingen, denn wie schon gesagt die meisten heutigen Zierfische haben einen sehr großen Spielraum was das anbelangt und ständig wechselnde wasserwerte sind auch nicht gut für Zierfische.

Nitrat und Nitrit

Nitrat 

Nitrat (NO3 ) ist im eigentlichen sinne ungefährlich erst in größeren mengen ist es gefährlich es behindert das Wachstum von fisch und pflanze, dadurch kann es zu hohen Algenplagen kommen da durch die unzureichenden Pflanzenwachstume nur noch wenige Schadstoffe aus dem Aquarium gefiltert werden. Deshalb sollte er auch regelmäßig getestet werden.

 

Nitrit

Nitrit entsteht durch Überfütterung bzw. der Verdauung der fische. Es sollte im Aquarium nicht nachweisbar sein. Ab ca. 0,2mg/l ist es giftig für das Aquarium.


 
  Es waren schon 18599 Besucher (47930 Hits) hier!  
 
Impressum